Back to the Basics: Richtig stehen, sitzen und gehen
2020-02-28, 20:15–22:15, Carl

Kurz gesagt: Mobilität und Bewegungskonzepte für Hacker für schmerzfreien feinen Fug.


Wir hacken gerne. Leider ist dies eine Tätigkeit, die (zu) oft im Sitzen ausgeführt wird. Das alleine ist schon nicht unproblematisch. Jedoch verbringen wir die (oft wenige) Zeit, die wir stehend oder gehend verbringen, höchst wahrscheinlich in kompromittierter Haltung. In der Konsequenz führt dies zu Schmerzen in Rücken, Brust oder Knien, sowie dem berühmten "nerd neck" (auf Deutsch: Geierhals), garniert mit Kopf- und Nackenschmerzen.

Als Hacker habe ich all das in den letzten Jahren mehrfach durchgespielt, jedoch nur mit mässigen Verbesserungen. Im letzten Jahr ging es daher für mich tiefer in die Materie im Bereich Anatomie, Mobilität und Bewegung. Durch die praktische Anwendung des neu gewonnen Wissens bin ich (nahezu) schmerzfrei; und kann mir selbst helfen. Diese Erfahrungen möchte ich teilen und Anstöße geben, wie man durch (wenig) Arbeit am eigenen Körper wieder Spaß am Hacken haben kann. Anders gesagt: Testing, Refactorung und Maintainance am "Raumanzug".

Je nach Raumsituation werden wir hoffentlich auch ein paar einfache, sichere Übungen machen können. Wer mitmachen möchte, sollte bitte bequeme Kleidung und saubere Turnschuhe mitbringen. (Es wird kein Sportprogramm, daher bitte keine Sorge wegen Schwitzen, etc.)

Dislaimer: Ich habe keinerlei fachliche Qualifikation! Ich berichte nur, was mir selbst geholfen hat und was ich nach intensiver Recherche des Themas als sinnvoll empfinde. Wer Probleme hat, klärt diese unbedingt professionell mittels ärztlicher Betreuung und lässt gesunden Menschenverstand walten! Teilnahme an einfachen Übungen erfolgt auf eigenes Risiko! (Sicherheit ist auch bei Bewegung wichtig!)

Disclaimer 2: Ich gebe diesen Workshop zum ersten Mal und habe noch nie etwas Ähnliches gemacht. Es hat also etwas experimentellen Charakter. Menschen, die das nicht stört und gerne Rückmeldung geben, sind herzlich willkommen.